Kofschmerzen lindern, neue Wege im Ayurveda

Es gibt sicherlich sehr viele Arten von Kopfschmerzen und die Ursachen sollten auf jeden Fall schulmedizinisch abgeklärt sein.

Wenn Männer aber einen hochroten Kopf und Scheitelglatze haben und Scheitel und Stirn vom Kopfschmerz betroffen sind, so biete ich ohne Zögern mein Birkenharzghee an. Es hat eine stark kühlende, desinfizierende und aufbauende Wirkung und hat, wenn dann auch noch die starken Schmerzmittel weggelassen wurden, immer geholfen.

Den Birkenharz habe ich vom Reststamm gefällter Birken gewonnen. Einige Zeit nach dem Fällen bildet sich eine schmierige Flüssigkeit, welche nach und nach eindickt und dann abgenommen werden kann. Auch ohne Kopfschmerzen entspannt diese Flüssigkeit sofort den Kopf und kühlt ihn. Um diese Masse weiterverwenden zu können, habe ich es in Ghee eingekocht. Das Ghee wirkt besonders noch auf die Nerven und ist nicht erhitzend.

Wenn ich viel und lange mit warmen Öl massiere oder heiße Kräuterbeutel anwende, bekomme ich auch, wenn ich meine Hände mit Kshiribala geschützt habe, Kopfschmerzen. Ein wenig von den Birkenghee und schon sind sie weg.

Oft empfiehlt das Ayurveda bei Kopfschmerzen auch den Stirnguss und dieser wird dann oft noch mit Sesamöl ausgeführt. Der Shirodhara harmonisiert zwar, wenn ordentlich ausgeführt, doch erhitzt auch unnötig den Kopf. Im Kalari wird anstelle des Öles Buttermilch verwendet, was gleichzeitig auch kühlt und so Kopfschmerzen vorbeugen kann.

Neue Wege im Ayurveda gehen, heißt für mich unsere vorhandene Möglichkeiten zu nutzen ( einheimische Kräuter, Bäume, Milch, Lebensmittel ) und anzuwenden. Das Birkenharz- und Johanniskrautghee sind für mich mittlerweile unverzichtbare Bestandteile.

Falls Sie mehr wissen möchten, scheuen Sie sich nicht zu fragen.

 

 

 

Wellness-+, Ayurveda-+, Kalari-+massagen, Preisliste

Alle drei Massagen sind bei mir vom Ablauf her annähernd gleich und unterscheiden sich nur in ihren Zielen, in ihrer Häufigkeit, Intensität und im verwendeten Öl.

Die Wellnessmassage dient vorwiegend der Entspannung und sie kann maximal dreimal in der Woche durchgeführt werden und die Öle sollten wohlriechend sein. Das Ziel ist es Geist und Körper  auf sanften weg in Einklang zu bringen.

Meine Ayurvedamassagen sollten  mindestens einmal pro Tag stattfinden und wird von anfangs drei Strichen über fünf, sieben, neun bis elf Strichen ausgeführt. Das Öl ist in der ersten Serie lösend und später aufbauend, meistens sind die Öle auch weniger gut riechend. Sie ist wesentlich intensiver, ist auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt und kann unter bestimmten Umständen eine Panchakamakur ersetzen. Hier müssen dann aber einige Regeln eingehalten werden und das Wandern in der sächsischen Schweiz steht dann im Hintergrund. Das Ziel der Massagen kann eine Entgiftung bzw. die Beseitigung von Ama sein oder das Lindern von Schmerzen im Bewegungsapparat, was zwar annähernd dasselbe ist , aber unterschiedlich behandelt wird.

Die Kalarimassage ist noch einmal intensiver und ich empfehle sie vor allen Leistungs-+ und Kampfsportlern, oder jenen welche keine Zeit haben. Hier wird versucht im ganzen Körper die Verklebungen der Faszien zu lösen und die Marmarpunkte werden speziell entsprechend den Erfordernissen behandelt. Die Massage erfolgt oft im Bereich der Schmerzgrenze und die Öle sind entsprechend abgestimmt und fördern die Bildung von Gelenkflüssigkeit und der Verbesserung der Muskelfunktionen.  Leistungssteigerungen von 5-10 % sind ohne Doping möglich und die Bewegungen der unbewussten Reflexe werden analog der bewussten Bewegungen extrem schnell. Das Ziel dieser Massage ist aber nicht nur das legale Doping, sondern auch die schnelle Regeneration von Sportverletzungen und das Beseitigungen von Schmerzen.

Preise                                                           im Haus                      außer Haus + Anfahrt

Wellnessmassagen                                    40 €                                55 €

Ayurvedamassagen                                    50 €                                65 €

Kalarimasagen                                            55 €                                70 €

Die Massagen scheinen relativ teuer, doch durch die speziellen, oft auch sehr warmen Ölen kann ich oft nicht mehr als drei Massagen pro Tag durchführen und inklusive Vor- und Nachbereitungen dauern diese oft ca 100- 120 min. 5- 15% Rabatte sind je nach Anzahl und Zeitrahmen möglich.

Haben Sie keine Scheu uns zufragen.